Die Schützenabteilung ist eine der großen Abteilungen innerhalb unserer  Vereinigung.

Alle Altersgruppen ab 21 Jahre sind vertreten. Die ältesten noch aktiven Mitglieder zählen bereits über 80 Jahre.

Höhepunkte des Vereinslebens sind das Sommerschützenfest mit der Bekanntgabe
des Königs und auch der große Winterschützenball mit der Proklamation des Winterkönigs.

Damit nicht genug; wir besuchen zu den Sommerschützenfesten unsere befreundeten Vereine in der näheren Umgebung
und nehmen an deren Ausmärschen teil.

Leitung

Ernst Stiegermann

Ernst Stiegemann
Tel.: 05132 - 8214710

 

Winterwanderung mit Überraschung

 

In diesem Jahr nahmen 33 Schützen an der beliebten Winterwanderung teil. Was haben sich die Organisatoren – Sebastian Nönnig und Jürgen Fritz – dieses Jahr ausgedacht? Der Treffpunkt war in diesem Jahr vor der Sparkasse im City-Center. Ein Bier zur Stärkung? Das brachten die beiden mit.

  

 

     Der Abmarsch erfolgte zum Bahnhof wo der Zug in Richtung Braunschweig abfuhr. Vielleicht steigen wir in Peine aus (Härke-Brauereigaststätte)? Der Zug hielt u. a. in Hämelerwald, aber noch kein Ausstieg. Zur Stärkung wurden einige Scheiben Mettwurst gereicht. Ob die Fahrt wohl länger ging? Dann nach kurzer Weiterfahrt der nächste Stopp – Vöhrum. Jetzt hieß es aussteigen und viele fragten sich, wo es nun hinging.

Der Sinn des Ausfluges – die Wanderung – konnte beginnen. Die Marschroute führte durch ein Wohngebiet und nach noch nicht mal 3 Kilometern hatten wir unser Ziel erreicht.

          Wir kehrten zur Überraschung aller in ein großes China-Restaurant ein, das „Wok In“. Dort wurden in Buffetform etliche leckere Speisen angeboten, wo für Jeden etwas dabei war. Man konnte sich bei fertig zubereiteten Gerichten bedienen oder auch eine Auswahl mit Frischfleisch oder Fisch treffen, die dann frisch zubereitet wurden. Selbst ein Schokoladenbrunnen für den Nachtisch fehlte nicht.

 

         

 

Das Orgateam hatte bedenken, dass nicht alle die Restaurantauswahl befürworten würden, aber weit gefehlt – Alle waren restlos begeistert!

In einer kleinen Würfelrunde wurden dann noch die Tagessieger ermittelt.
Hier konnte sich Dirk Möhlenhoff vor Bernd Finkhausen und Sebastian Nönnig behaupten, der die niedrigste Punktzahl erreichte. Alle erhielten für ihre Platzierung eine Flasche Hochprozentiges und für die höchste gewürfelte Punktzahl erhielt Wilhelm Finkhausen einen Trostpreis.

 

 

 

     In bester Stimmung ging der Abend weiter bis uns der Bus um 23:15 Uhr Uhr zur Heimfahrt abholte.

 

 

Besten Dank an das Orgateam für die originelle Planung.

Jahresabschluss und Geflügelschießen

Im November schießen wir traditionell zum Jahresabschluss auf die „Geflügelscheibe“, nicht auf Geflügel! Obwohl nicht alle Schützenbrüder für Federvieh schwärmen, konnte unser Abteilungsleiter Ernst Stiegemann doch achtzehn Schützen begrüßen, die mit Ehrgeiz und Spaß auf die Geflügel-Preisscheibe draufgehalten hatten. Die Preisverteilung durch unseren Schießsportleiter Werner Lubetzky war spannend und wurde im Rahmen unserer Jahresabschlussfeier im Dezember durchgeführt.  

Die vorderen Plätze errangen: 

  1. Steffen Krone                         1,0   +   23,3    =       24,3 Teiler
  2. Hendrik Borm                       13,4   +   14,1    =       27,5 Teiler
  3. Bernd Finkhausen                   5,0   +   23,7    =       28,7 Teiler
  4. Hans-Jürgen Münzer              18,4   +   27,8    =       46,2 Teiler
  5. Cord Molsen                          22,4   +   30,8    =       53,2 Teiler

Alle Teilnehmer konnten sich aus den Puten, Enten, Hähnchen etc. einen Vogel aussuchen. In einer zusätzlichen Knobelrunde konnte jeder weitere Preise gewinnen.

Das Team vom Restaurant Visier servierte leckeren Krustenbraten mit diversen Beilagen. Mit einem Horrido auf die Sieger und Bier zu wurden die Geflügelpreise noch reichlich begossen.

Großer Dank an die Schießsportleiter, Organisatoren und Helfern, die zum Gelingen dieses Traditionsschießen beigetragen haben.

Vogelschießen 2018

Am 1.6.2018 war es wieder mal soweit: Der Vogel musste abgeschossen werden.

Nachdem die Reihenfolge der 18 teilnehmenden Schützen durch Auslosung festgelegt wurde, konnte gegen 19.00 Uhr mit dem Schießen begonnen werden. Der von Willi und Biggi Finkhausen kunst- und liebevoll gestaltete Holzvogel hat auch dieses Jahr wieder erheblichen Widerstand geleistet. Natürlich wurde jeder Schuss bejubelt und mit „fachkundigen“ Kommentaren begleitet.

Als erstes war die rechte Kralle dran die nach 16 Schuss fiel und an Martin Meyer ging. Die linke Kralle (10 Schuss) ging an Jürgen Oschetzky, der Schwanz fiel nach sagenhaften 59 Schuss und ging an Herbert Kottas, der rechte Flügel (43 Schuss) fiel bei Willi Finkhausen, den linken Flügel (11 Schuss) bekam unser amtierender Sommerkönig Ingo Lokotsch und die begehrte Krone (15 Schuß) ging an Ernst Stiegemann.   

Schließlich ging es um den Körper und den Titel des „Vogelkönig 2018“.

Nach rekordverdächtigen 60 Schuss und insgesamt 214 Schuss fiel das letzte Stück des prächtigen und hartnäckigen Vogels unter großem Jubel gegen 21.30 Uhr herunter.

Er hatte bereits das erste Teil, die rechte Kralle, abgeschossen aber das reichte ihm nicht. Das letzte Teil wollte er auch noch.

Vogelkönig 2018

Martin Meyer

Vogelschießen 2018

Natürlich wurde dieser Erfolg noch gebührend mit Königsrunde gefeiert

 

 

Björn Bödecker „Schweinekönig“

Auch beim diesjährigen Schweinepreisschießen wurde bei Bürgern und Schützen wieder hart, aber fair gerungen, nach der Devise „je kleiner der Teiler, desto größer der Braten““, was den beliebten Wettbewerb für alle Teilnehmer besonders attraktiv macht. Mancher Satz wurde nachgelöst um doch noch unter die ersten Preisträger zu gelangen.

Bei der Preisverteilung bedankte sich Schießsportleiter Norbert Wenzel bei seinen Helfern Holger Westphal und Werner Lubetzky und der Schlachterei Stache für die Beschaffung der Schweinehälften und deren professionelle Zerlegung.

Bei den Bürgern konnte Dirk Kühn  als glücklicher Gewinner ein halbes Schwein sein eigen nennen (die geschossenen Teiler waren schon sensationell).

Die folgenden Preisträger konnten sich besonders auszeichnen:

Schweinepreisschießen 2018 - Gäste

  1. Dirk Kühn                                   2,2  +     4,0  =      6,2 Teiler
  2. Jens Müller                               12,7  +   32,2  =    44,9 Teiler
  3. Christian Blanke                         9,4  +   41,1  =    50,5 Teiler
  4. Stefanie Müller-Fiebelkorn      12,0  +   40,0  =    52,0 Teiler
  5. Timo Jahns                               27,2  +   45,1  =    72,3 Teiler

Bei den Schützen wurde um die Platzierungen bis zum letzten Schießtag noch kräftig gerungen ehe die „Schweinerangfolge“ feststand. Es war spannend bis zum letzten Schuss.  Björn Bödecker zeigte, dass er nicht nur in der Brassband  musizieren, sondern auch schießen kann, frei nach dem Motto:

                              „Erstmal`s teilgenommen, schon gewonnen!

Die Preisträger:

Schweinepreisschießen 2018 -Schützen

  1. Björn Bödecker                        14,8  +  18,4  =   33,2 Teiler
  2. Holger Westphal                         9,0  +  30,0  =   39,0 Teiler
  3. Hans-Jürgen Münzer                12,0  +  27,2  =   39,2 Teiler
  4. Norbert Wenzel                        16,0  +  29,0  =   45,0 Teiler
  5. Petra Paare                               21,6  +  25,0  =   46,6 Teiler

 

Wir danken allen unseren Dienstleistenden, Fleischfachleuten und Helfern und freuen uns auf ein gemeinsames Wiedersehen im nächsten Jahr, wenn es wieder heißt:

 

                                           „Alles Schwein, oder was?"

Im Mai 2018 fand wieder das beliebte „Schießen mit Freunden“ statt.

Nicht jeder der 15 teilnehmenden Schützen hat jemanden mitbringen können, andere dafür gleich mehrere. Dominik Münzer brachte gleich fünf Freunde mit.

Schließlich konnten wir 30 Teilnehmer zählen und 15 Mannschaften aufstellen die mit Luftgewehr, KK-Pistole und Bogen gegeneinander antreten durften.

Beim Bogenschießen ging es denn zum Teil recht lustig zu da der eine oder andere Pfeil dann doch mal daneben ging (Pfeile suchen im Gras ist gar nicht so leicht) und der Kommentar der wartenden entsprechend ausfiel. Viele waren sehr überrascht wie anspruchsvoll Bogenschießen doch ist.

Schießen mit Freunden 2018

Nach dem Schießen durfte dann auch „richtiges“ Bier getrunken werden und die Wartezeit zur Siegerehrung konnte mit vom Wirt zubereiteter Bratwurst und Steaks überbrückt werden.

Als denn alle Pfeile wieder gefunden waren konnten wir die Sieger bekannt geben. Jörg Lünsmann konnte sich zum zweiten mal den Sieg sichern, allerdings mit einem anderen Partner. Platz 1 geht an Jörg Lünsmann mit seinem Partner Rudi Blümner (373 Ring) vor Steffen Krone mit Mathias Kirschner (363 Ring) und Markus Stache mit Michael Holtermann (363 Ring) auf dem dritten Platz.

Bester Einzelschütze bei den Gästen war auch Rudi Blümner (194 Ring) und von den Schützen konnte Markus Stache (217 Ring) die anderen auf die Plätze verweisen. Jeder von beiden bekam für seinen ersten Platz eine Flasche Obstler und Markus Stache spendete seinen Preis dann auch gleich für die Anwesenden.

Schießen mit Freunden 2018

Nach der Siegerehrung hatten wir dann noch ein paar schöne, feuchtfröhliche und lustige Stunden. Wir Bürgerschützen werden demnächst wohl ein paar Mitglieder mehr in unseren Reihen begrüßen können!

Vielen Dank an alle die mitgeholfen haben das dieser sehr schöne Nachmittag ein solcher Erfolg wurde.

 

 

 

Armin Chomanec  „Eierkönig“

Neben dem Osterhasen gehören zu jedem Osterfest natürlich auch bei den Bürgerschützen Ostereier. Wir kaufen sie jedoch nicht im Supermarkt, das wäre ja zu einfach und manchmal sicherlich billiger, nein, wir veranstalten ein lustiges Osterschießen. Das bringt mehr Gaudi, fördert außerdem die Gemeinschaft und gibt uns die Gelegenheit, unseren „Eierkönig“ auszuschießen.

Abteilungsleiter Ernst Stiegemann freute sich über die gute Resonanz und konnte seine Schützenbrüder zu einem gemeinsamen leckeren Rührei-Essen begrüßen.

 

Er bedankte sich bei unserem Wirt Sebastian Schulze für das leckere Essen.

Im Vorfeld wurde bereits auf die Eier-Preisscheibe geschossen.
 

Hier galt es, möglichst viele Punkte auf einer Sonderscheibe zu erzielen, was gar nicht so einfach war. Den ersten Platz errang hierbei Cord Molsen vor Lasse Stache und Holger Westphal.
Am Schlusstag des Osterschießens galt es mit nur 5 Schuss Luftgewehr einem 111,1 Teiler möglichst nah zu kommen um die Würde des Eierkönigs zu erlangen.

Viel umjubelter „Eierkönig 2018“, der sich nun ein Jahr mit entsprechender „Königskette“ schmücken darf und auf einem Zinnteller verewigt wird, wurde unser Schützenbruder Armin Chomanec mit einem 111,6 Teiler (0,5 Teiler Differenz zu 111,1 Teiler), gefolgt von Holger Westphal und Hans-Jürgen Münzer.

                                                        

                           Holger Westphal            Armin Chomanec            Jürgen Münzer

                                                                             

Wir sagen herzliche Glückwünsche an alle Teilnehmer, es hat wieder einmal viel Spaß gemacht.